Menu Home

Newsartikel

EVP: Knappe Unterstützung für den Regierungsstatthalter-Kandidaten Claude Grosjean

Claude Grosjean am Zoom-Meeting der EVP.

An ihrer gest­ri­gen Ver­samm­lung beschloss die EVP Bern-Mittelland, Claude Gros­jean (GLP) als künf­ti­ger Regie­rungs­statt­hal­ter zu emp­feh­len. Die­sem Beschluss war ein vir­tu­el­les Podium mit allen drei Kan­di­die­ren­den aus dem Ver­wal­tungs­kreis vor­aus­ge­gan­gen.

Nach län­ge­rer Dis­kus­sion erhielt der Anwalt und aktu­elle Kader­mit­ar­bei­ter in der kan­to­na­len Steu­er­ver­wal­tung Claude Gros­jean am meis­ten Stim­men von der EVP. Er legte wäh­rend des Podi­ums sei­nen Wil­len zur Gestal­tung einer län­ger­fris­ti­gen Stra­te­gie für das Regie­rungs­statt­hal­ter­amt dar. Diese klare Vision und seine Ziel­stre­big­keit kamen bei den EVP-Mitgliedern gut an. Es brau­che drin­gend neue Stra­te­gien und ein gesamt­heit­li­ches Den­ken für das Regie­rungs­statt­hal­ter­amt. Die Wei­ter­bil­dung in «Public Admi­nis­tra­tion», die Claude Gros­jean der­zeit absol­viert, wurde von der Mehr­heit der EVP eben­falls als Argu­ment ins Feld geführt.
 
Knapp dahin­ter plat­zierte die EVP die SP-Kandidatin Ladina Kir­chen. Sie über­zeugte durch ihre struk­tu­rier­ten und über­leg­ten Ant­wor­ten und ihre Erfah­run­gen auf allen drei poli­ti­schen Ebe­nen. Ihre Wei­ter­bil­dung in Media­tion wurde als wich­ti­ges Plus für das Amt als Regie­rungs­statt­hal­te­rin erach­tet.
 
Anschlies­send an das Podium zu den Regierungsstatthalter-Wahlen fass­ten die Mit­glie­der der EVP Stadt Bern die ein­stim­mige Ja-Parole zur Sanie­rung des Schul­hau­ses Steck­gut in der Lor­raine.