Menu Home

Newsartikel

Sitzgewinn für die EVP

Die EVP konnte bei den Natio­nal­rats­wah­len nicht nur die bis­he­ri­gen Sitze von Mari­anne Streiff (BE) und Nik Gug­ger (ZH) hal­ten, son­dern mit Lilian Stu­der (AG) einen drit­ten Sitz gewin­nen. Das Bild zeigt das Trio in der genann­ten Rei­hen­folge. Herz­li­chen Dank allen Wäh­le­rin­nen und Wäh­lern!

Die drei Gewähl­ten kan­di­dier­ten in ihrem Kan­ton alle auch für den Stän­de­rat und konn­ten so von einer bes­se­ren Beach­tung durch die Medien pro­fi­tie­ren. Im Kan­ton Bern wurde Mari­anne Streiff, Natio­nal­rä­tin und Prä­si­den­tin der EVP Schweiz,  mit 29'299 Stim­men klar wie­der­ge­wählt. Auch ange­sichts der Erfolgs­welle der grü­nen Par­teien ist die­ser Erfolg nicht unver­dient. Die EVP-Ratsmitglieder schnit­ten im Umwelt­ra­ting ver­schie­de­ner Umwelt­ver­bände zum Bei­spiel ins­ge­samt bes­ser ab als jene der Grün­li­be­ra­len. Neben dem Umwelt­thema sind der EVP aber auch andere The­men wich­tig wie ethi­sches Unter­neh­mer­tum, Ein­däm­mung von Men­schen­han­del und Aus­beu­tung, eine gerechte Gene­ra­tio­nen­po­li­tik und ein fried­li­ches Zusam­men­le­ben der Reli­gio­nen und Kul­tu­ren.