Stimmfreigabe zum Kirchenfeldschulhaus

Die Mit­glie­der der EVP Stadt Bern beschlies­sen an der Par­tei­ver­samm­lung Stimm­frei­gabe zur Gesamt­sa­nie­rung und Erwei­te­rung des Schul­hau­ses Kir­chen­feld.

An der Par­tei­ver­samm­lung vom 31. August haben die EVP-Mitglieder die Paro­len für die Gemeinde-Abstimmungen vom 25. Sep­tem­ber gefasst. Zur Sanie­rung und Erwei­te­rung des Schul­hau­ses Kir­chen­feld wurde Stimm­frei­gabe beschlos­sen - die Vor­lage wurde als nicht opti­mal bewer­tet, da der Bau der bei­den unter­ir­di­schen Turn­hal­len die Kos­ten stark in die Höhe treibt und der Pro­zess der Erar­bei­tung des Pro­jek­tes bezüg­lich Par­ti­zi­pa­tion nicht über­zeu­gend war. Um die Erstel­lung des benö­tig­ten zusätz­li­chen Schul­rau­mes nicht noch wei­ter zu ver­zö­gern, hat ein Teil der Mit­glie­der der Vor­lage zäh­ne­knir­schend zuge­stimmt. Ein bereits ein­ge­reich­ter Vor­stoss der GFL/EVP-Fraktion soll die Par­ti­zi­pa­tion bei der Erar­bei­tung so gros­ser Pro­jekte in Zukunft ver­bes­sern.

Zur Zonen­plan­än­de­rung Rei­chen­bach­strasse 118 sagen die Par­tei­mit­glie­der gross­mehr­heit­lich ja.